Gesunde Leber

Die Funktion der Leber

Die Leber erfüllt viele wichtige Funktionen. Unter anderem filtert sie Blut, das vom Verdauungssystem kommt, bevor es dann an den restlichen Körper weitergeleitet wird. Die Leber entgiftet außerdem chemische Stoffe und baut Medikamente und Nahrung ab, indem sie Galle produziert. Diese hilft, Reststoffe weg zu transportieren und löst während der Verdauung Fette im Dünndarm auf. Die Leber stellt darüber hinaus Eiweiße her, die für die Blutgerinnung und andere Funktionen wichtig sind.

Wo liegt das Problem?

Mit dem Alter wird die Leber weniger aktiv und weniger produktiv bei der Verdauung von Nahrung und der Beseitigung von unerwünschten chemischen Stoffen aus dem Blut, welche zum Beispiel in Medikamenten enthalten sind. Wenn Sie HIV-positiv sind und insbesondere wenn Sie auch mit Hepatitis B oder C infiziert sind, ist Ihre Leber wahrscheinlich mehr beansprucht und anfälliger für Krankheiten und Schäden.

Wie wirkt sich HIV auf meine Leber aus?

Eine Leber, die durch übermäßigen Alkoholkonsum oder eine Erkrankung wie die Virushepatitis (hauptsächlich Hepatitis B oder C) beschädigt ist, ist weniger effektiv beim Filtern unerwünschter chemischer Stoffe aus dem Blut. Bei manchen Menschen mit HIV, zum Beispiel denjenigen, die Drogen injizieren oder Männern, die mit anderen Männern Sex haben, ist die Wahrscheinlichkeit der Virushepatitis höher als bei der allgemeinen Bevölkerung. Das liegt daran, dass die Virushepatitis auf dem gleichen Weg übertragen wird wie HIV, nämlich durch Blut und infizierte Körperflüssigkeiten.

Die Virushepatitis schreitet bei Menschen, die zusätzlich HIV-positiv sind, schneller fort und führt häufiger zu Erkrankungen der Leber. Dies gilt insbesondere für Menschen, bei denen die HIV-Infektion nicht oder schlecht kontrolliert wird.

Darüber hinaus kann es schneller zu Leberschäden kommen, wenn diese mit großen Mengen an verschreibungs- und apothekenpflichtigen Medikamenten belastet wird, die für viele Menschen mit HIV zum Alltag gehören. Manche HIV-Medikamente werden mit Leber-Toxizität in Verbindung gebracht. Daher werden bei den meisten Menschen mit HIV routinemäßige Blutuntersuchungen durchgeführt, um ihre Leberfunktion zu überwachen.

Menschen mit HIV, die Probleme mit der Leber haben, müssen manchmal die Medikamentenmenge, die sie einnehmen, reduzieren. Bei einer beschädigten Leber ist nämlich die Fähigkeit, Reststoffe aus dem Körper auszuscheiden, beeinträchtigt. Wenn es dazu kommt, kann eine größere Menge der HIV-Medikation in Ihrem Körper bleiben, was wiederum zu neuen Nebenwirkungen der Therapie führen kann.

Falls Sie irgendwelche Bedenken haben, wie sich Ihre HIV-Therapie auf die Gesundheit Ihrer Leber auswirken kann, sollten Sie unbedingt mit Ihrem medizinischen Betreuungsteam sprechen, von dem sie erfahren können, wie Sie Ihre Leber am besten schützen können.

Wie kann ich meine Leber gesund halten?

Fettige Lebensmittel, übermäßiger Alkoholkonsum und Freizeitdrogen führen dazu, dass die Leber schwerer als im Normalfall arbeiten muss. Vermeiden Sie diese also, um Leberschäden vorzubeugen. Sie sollten auch unbedingt mit Ihrem medizinischen Betreuungsteam über Ihre Medikamente sprechen und darüber, wie diese sich auf Ihre Leber auswirken können. Bei Menschen mit HIV sollten außerdem Untersuchungen durchgeführt werden, um das Hepatitis-B- und Hepatitis-C-Virus auszuschließen.

Wussten Sie schon?

Bei Menschen, die schon lange mit der HIV-Infektion leben, können neue Nebenwirkungen der HIV-Therapie auftreten. Der Grund dafür ist, dass die Leber auf natürliche Weise Schäden erleidet, wenn wir älter werden. Dadurch wird deren Fähigkeit, Medikamente abzubauen, beeinträchtigt und eine größere Menge der Medikamente bleibt im Körper.

Welche Funktion hat meine Leber?

Ihre Leber erfüllt mehrere wichtige Aufgaben. Sie hilft, Nährstoffe aus Lebensmitteln und Getränken in chemische Stoffe umzuwandeln, die im ganzen Körper eingesetzt werden können. Sie stellt außerdem Eiweiße, Vitamin B12 und Glucose her und dient als Depot für Eisen. Eine der Kernfunktionen besteht darin, den Körper zu entgiften. Die Leber steht im Mittelpunkt des körpereigenen Entgiftungssystems, sie beseitigt unerwünschte chemische Stoffe aus dem Blut, die ansonsten Zellen oder Körpergewebe beschädigen könnten.

Fragen, die Sie Ihrem medizinischen Betreuungsteam stellen sollten

  • Ist das Risiko von Lebererkrankungen bei mir erhöht, weil ich mit HIV lebe oder einen bestimmten Lebensstil führe?
  • Was kann ich tun, um meine Leber am besten zu pflegen?
  • Welche Folgen hat eine HIV-Infektion in Verbindung mit einer Virushepatitis?
  • Welche Anzeichen und Symptome werden mit Lebererkrankungen assoziiert?